Eleasar der Bayer

Nomen est Omen.
Wie der Name schon sagt, ist Eleasar in Bayern geboren. Seit frühester Jugend hat er über viele Jahre in verschiedenen Formationen
– von Rock bis Liedermacher – Musik gemacht.

Im Jahre 2002 verschlug es den Bayer dann nach Hessen. Hier musizierte er zunächst auch wieder in Cover-Bands, bis dann 2004 
seine „mittelalterliche Karriere“ begann. 
Viele Jahre war er erfolgreich mit dem Duo „Les Renards“ als gern gesehener und gehörter Musik-Akt auf unzähligen Mittelalterfesten unterwegs. 

Seit 2015 ist er fester Bestandteil von Maleficius.
Zuständig für die Saiteninstrumente (Gitarre, Cister, Irish-Bouzouki, Ukulele, etc.),
heizt er dem Publikum auch stimmlich mit frivolen und nicht ganz stubenreinen Texten sowie ruhigen Balladen und zotigen Trinkliedern ein.