Mäxn der Vielseitige

Vor einigen Jahren erfuhr Max durch eine Verkettung unglücklicher Zufälle davon, dass im benachbarten Dorf ein Dudelsack-Workshop stattfand. Damit nahm das Unheil seinen Lauf ...          

Ab 2011 sammelter er mit der Mittelalterformation Koboldix die ersten Bühnenerfahrungen auf Mittelaltermärkten, und fand gefallen daran das Publikum mit Musik und Witz zu begeistern. 

Parallel dazu begann der musikalische Umbruch und die brachiale Mittelaltermarktmusik war ihm nicht mehr genug.
Max widmete sich immer mehr seinem eigentlichen Lieblingsinstrument, der Drehleier.

Er besuchte etliche Spielkurse, nahm bei einigen renommierten Lehrern und erfahrenen Drehleierspielern Unterricht, und spielt nun bei Maleficius die gestrichenen Saiten, hin und wieder schlägt er auch mal die Trommel.